Start
Impressum
Start
Ziele
Mittelverwendung
Spenden, Zustiftung
Impressum
Referenzen
Mathematische Mosaiksteine
für Studienanfänger
Homepage von Rolf Brigola
edition swk
Spenden, Zustiftungen

Es würde uns sehr freuen, wenn Sie zu den Zielen der Stiftung beitragen wollen.
Sie können steuerbegünstigt spenden an unser Stiftungskonto bei der Stadt Nürnberg

Sparkasse Nürnberg, BLZ 760 501 01, Kto.-Nr. 1010941
IBAN:  DE50 7605 0101 0001 0109 41,  Swift (BIC): SSKNDE77XXX
Kontoinhaber:  Stadt Nürnberg
Verwendungszweck:  Stiftung Studium, Wissenschaft, Kunst, Spende bzw. Zustiftung
(Wichtig, damit Ihre Spende richtig zugeordnet werden kann.)

Neben Spenden, die wir direkt für die Stiftungszwecke verwenden, bitten wir insbesondere auch um Zustiftungen in den Kapitalgrundstock der noch jungen Stiftung, um die langfristigen Fördermöglichkeiten aus dessen Kapitalerträgen zu stärken.

Formalien zu Ihrer steuerbegünstigten Spende oder Zustiftung

Wenn Sie einen Überweisungsträger verwenden, so muss als Verwendungszweck Stiftung Studium, Wiss., Kunst, Spende oder - entsprechend Ihrem Willen - Stiftung Studium, Wiss., Kunst, Zustiftung eingetragen werden. Außerdem muss der Überweisungsträger natürlich Ihren Namen beinhalten. Zusammen mit Ihrem Buchungsbeleg (Kontoauszug) ist dieser Spendennachweis dem Finanzamt bei der Steuererklärung vorzulegen.

Wenn Sie mehr als 100 Euro steuerbegünstigt spenden oder zustiften wollen - worüber wir uns außerordentlich freuen würden - so ist zur Vorlage bei der Steuererklärung eine Spendenbescheinigung durch die Stiftungsverwaltung der Stadt Nürnberg erforderlich.
Bitte teilen Sie uns über die im Impressum angegebene email-Adresse Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihren Spendenbetrag mit
oder benachrichtigen Sie ggf. die Stiftungsverwaltung der Stadt Nürnberg, Theresienstr. 1, 90403 Nürnberg für
die Ausstellung Ihrer Spendenbescheinigung gemäß § 50 Abs. 1 EStDV. Sie erhalten diese dann nach Eingang Ihrer
Fördermittel per Post zugesandt.

Bei Interesse finden Sie hier die Satzung der Stiftung Studium, Wissenschaft, Kunst, unterzeichnet vom Stifter und dem Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg im Juli 2020.


Entwickelt von Christian Schönhuth